Amazon.de Widgets
Grapefruits

Zurück zur alphabetischen Suche


Grapefruit
wissenschaftl. Name:
Citrus x paradisi
französisch: Pomélo
englisch: Grapefruit
spanisch: Pomelo
italienisch: Pompelmo




Sind Sie Großhändler oder Händler oder wollen Sie einfach auf unserer Site erscheinen?
Wenden Sie sich an unseren Service Werbung
e-mail : werbung@fruitlife.de

Grapefruit



Grapefruits und Pampelmusen werden häufig in einem Atemzug genannt. Botanisch betrachtet bilden die Grapefruits aber eine eigene Gattung. Es handelt sich um einen natürlichen Hybriden aus der Orange und der Pampelmuse. Pampelmusen stammen aus den Tropen Malaysias und Thailands und sind deutlich größer als Grapefruits. Grapefruits sind glattschalig und können hellgelb bis rötlich-gelb, vom Fruchtfleisch her hellgelb, rosafarben bis dunkelrot sein. Sie sind sehr saftig. Im Gegensatz zu Orangen gewinnen sie bei fortschreitender Lagerung an Süße und lassen sich leichter schälen. Sie sind aber nicht so lange haltbar, nur gut 2 Monate bei einer optimalen Temperatur von 10-15°C.



100g Grapefruit enthalten 161kJ bzw. 38kcal. Hoch ist der Gehalt an Vitamin C (44mg). Um sämtliche Inhaltsstoffe in perfekter Kombination für den Körper aufzunehmen, wird geraten, die Grapefruit als ganze Frucht zu verzehren, d.h. nur der Saft erzielt nicht die Wirkungen, da die wichtigen Faserstoffe fehlen.. In vielen Ländern wird die Frucht zum Frühstück dargereicht, um auf leeren Magen die Grapefruit und deren Wirkungen zu genießen. Grapefruits wirken appetitanregend, sind verdauungsfördernd, regen die Darmperistaltik an und stabilisieren die Abwehrkräfte.

Wasser 89%
 
Kohlenhydrate 7,4%
 
Proteine 0,6%
 
Fette 0,2%
 
Rohfaser 1,6%
 


Wer vom süß-säuerlichen nicht begeistert ist, kann über die Grapefruit etws Zucker streuen, um die Bitterkeit zu neutralisieren. In den tropischen Ländern wird übrigens Salz über die Frucht gegeben. Das Fruchtfleisch ist nahezu kernlos.


Grapefruits sind das ganze Jahr erhältlich. Die USA sowie die Mittelmeerländer liefern von Herbst bis zum Frühsommer, Afrika und Süd-/Zentralamerika im Sommer.

Der Ursprung der Grapefruit liegt auf Barbados, Anfang des 18. Jahrhunderts. Schon bald wurden sie nach Florida verbracht, von wo aus der gewerbsmäßige Anbau expandierte. Heute werden Sie in allen Zitrusanbauregionen kultiviert.
Sogar in Wüstenregionen ist der Anbau möglich. Hauptproduzent ist zu 50% die USA, danach rangieren Israel, Kuba, Mexiko u.a. Wichtige europäische Erzeuger sind Zypern, die Türkei und Spanien.


Die Grapefruit gehört zur Familie der Rutaceae. Der immergrüne, kurz bedornte Baum erreicht eine Höhe von 2-5m. Die Früchte sind ca. 10-15cm im Durchmesser groß.



Es wird zwischen weißen (nicht pigmentierten) und pigmentierten Sorten unterschieden. Wichtigste sind die "Marsh", "Ruby" und "Star Ruby".



Grapefruitsaft mit Honig gesüßt gilt als Heilmittel vor Erkältungen.

 

Informations données à titre indicatif. Toute publication, reproduction complète ou partielle
sur tous supports est interdite, sauf autorisation spéciale.
 
Ingwerteeseite.de
Alles über Ingwertee & Ingwer
 

 

             


Früchte & Exoten
Nüsse
Raritäten

Familien

Saisonübersicht


Roh anrichten
Rezepte
Trocknen
Händler Liste


Vitamine & Co
Ernährungsformen
Bio


Bücher
Nussknacker
Bilder


Länder
Fremde Früchte

 

Archiv
Impressum

© 2012, Fruitlife