Amazon.de Widgets
Zitronen

Zurück zur alphabetischen Suche

Zitrone
Zitrone
wissenschaftl. Name:
Citrus limon
französisch: Citron
englisch: Lemon
spanisch: Limón
italienisch: Limone




Sind Sie Großhändler oder Händler oder wollen Sie einfach auf unserer Site erscheinen?
Wenden Sie sich an unseren Service Werbung
e-mail : werbung@fruitlife.de




Zitrone


Die sehr saure Frucht ist außerordentlich saftig. Ihre Schale enthält sehr viel ätherisches Zitronenöl. Es bietet sich also an, unbehandelte Ware zu erwerben, um die Frucht voll auszukosten. Zitronenhaufen

Denn auch die Schale kann zum Würzen verwendet werden. Zitronen fallen durch ihren ausgeprägten "Nippel" auf, müssen aber nicht immer strahlend gelb sein (von der Sorte abhängig). Eine ideale Lagertemperatur besteht bei 11-14°C, also nicht in den kalten Kühlschrank. So sind Zitronen mehrere Wochen sogar haltbar.

100g einer Zitrone enthalten 151kJ oder 35kcal. Sie ist reich an B-Vitaminen und Vitamin C mit 51mg. Zitronensaft ist sehr gesund. Er regt den Appetit an, tötet Bakterien an und wirkt Fieber senkend.

Zitronenscheibe
Wasser 90,2%
 
Kohlenhydrate 3,2%
 
Proteine 0,7%
 
Fette 0,6%
 
Rohfaser ---------  


Zum Frischverzehr der ganzen Frucht, also mit Fruchtfleisch, braucht man schon besonderen Bedarf. Zitronen eignen sich außerordentlich gut zum Saftpressen. Selbst hergestellter Zitronensaft mit diesen handlichen Geräten ist um einiges qualitativer in Bezug auf seine Inhaltsstoffe als der in den Plastikfläschchen. Zitronensaft selbstgemacht

Der Saft ist vielseitig verwendbar: für Salatdressings, Fleisch- und Fischspeisen, für Tee und andere Getränke, allerlei Backwaren, etc. Nicht zuletzt dient als Oxidationsschutz für geschnittenes Obst (wie z.B. bei Äpfeln) und verhindert unschönes Braunwerden.


Zitronenbaum Zitronen sind ganzjährig erhältlich, da die Zitronen zu unterschiedlichen Zeiten reif werden und man sie sogar mehrere Monate am Baum hängen lassen kann. Darüberhinaus sind sie kontrolliert gelagert ohne Qualitätsverluste mehrere Monate haltbar.

Zitronen mit Blättern Die Heimat der Zitrone wird in Nordindien bis Pakistan vermutet. Wildformen sind aber nicht mehr in der Natur vertreten. Die Araber brachten sie nach Spanien, später auch in Italien bekannt.

Kolumbus verbreitete sie weiter. Heutzutage wird die Zitrone in allen subtropischen Ländern kultiviert. Hauptproduzenten sind die USA, Italien (Sizilien, Kalabrien), Spanien (Murcia, Alicante), Argentinien, der Iran, Ägypten und die Türkei.

Der immergrüne, bedornte Zitronenbaum (Rutaceae) erreicht eine Höhe von 3-6m kann das ganze Jahr über blühen und zugleich Früchte tragen. Unreife Früchte sind grün, später werden sie hellgelb oder tiefgelb.
Nahe verwandt ist die heutige Zitrone mit der Limette und der Pumello. Die grüne, saure Limette (umgangssprachlich "Limone" genannt) wird häufiger in den feuchten Tropen angebaut. Zitronen sind in diesen Breitengraden stark krankheitsanfällig.
Zitronenblüte
Zitronen am Baum

Entgegen der Volksmeinung können Limetten aber auch gelb werden, wenn sie nicht vorher geerntet wurden. Limetten sind rundlicher und abgeflachter und haben keine Endwarze wie Zitronen.


Zitrone Hauptsorte Italiens ist die "Femminello" (mittelgroß, rundoval, mitteldicke Schale). Hauptsorte Spaniens ist die "Verna" (rundoval, mittelgroß bis groß, tiefgelbe, mitteldicke Schale, wenige Kerne). Daneben existieren mehrere Varietäten die sich in Form, Farbe, Schalendicke, der Anzahl der Kerne, Säuregehalt und Saftigkeit unterscheiden. Kreuzungen mit Orangen und/oder Mandarinen verhelfen zu mehr Süße.

Eine eigene Sorte bildet die "Süßzitrone" (Citrus medica). Es war die einzige Zitrusfrucht, die zur Zeit der Römern und Griechen bekannt war. Heutzutage wird ausschließlich ihre Schale zur Gewinnung von Citronat (= kandierte Schalen, zum Kuchenbacken häufig genutzt) verwendet. Die Frucht wird bis zu 1kg schwer. Die Schale ist sehr dick und schwammig. Der Hauptanbau konzentriert sich auf Korsika, Kalabrien und Jamaica.

Nach einer "durchzechten" Nacht sind frisch ausgepreßte Zitronen ein idealer Muntermacher und wecken die Lebensgeister.

 

Das Werk ist urheberrechtlich geschützt. Veröffentlichungen, Vervielfältigungen, Übersetzungen, Speicherungen oder vergleichbare Verfahren (komplett oder auszugsweise) nur mit spezieller Genehmigung von Fruit life.
 
Ingwerteeseite.de
Alles über Ingwertee & Ingwer
 

 

             


Früchte & Exoten
Nüsse
Raritäten

Familien

Saisonübersicht


Roh anrichten
Rezepte
Trocknen
Händler Liste


Vitamine & Co
Ernährungsformen
Bio


Bücher
Nussknacker
Bilder


Länder
Fremde Früchte

 

Archiv
Impressum

© 2012, Fruitlife