Amazon.de Widgets
Heidelbeeren, Blaubeeren

Zurück zur alphabetischen Suche

Heidelbeere
Heidelbeere, Blaubeere
wissenschaftl. Name:
Vaccinium myrtillus
französisch: Myrtille, Airelle
englisch: Bilberry, Whortleberry
spanisch: Arándano, Mirtillo
italienisch: Mirtillo nero, Baccole




Sind Sie Großhändler oder Händler oder wollen Sie einfach auf unserer Site erscheinen?
Wenden Sie sich an unseren Service Werbung
e-mail :
werbung@fruitlife.de



 

Heidelbeere oder Blaubeere


Schälchen In der Saison werden die Waldheidelbeeren frisch gepflückt und sofort auf den Markt bzw. in den Handel gebracht. Sie erhalten also absolut frische Ware, die Sie alsbald verbrauchen sollten. Zumeist sind die empfindlichen Beeren in solchen Schälchen erwerbbar.

Waldheidelbeeren können Sie vielleicht noch einen Tag im Kühlschrank aufbewahren können, sonst werden sie bitter. Die größeren Kulturheidelbeeren sind auf längere Haltbarkeit gezüchtet, sie sind hartschalig mit weißerem Fleisch. Sie erreichen bei weitem nicht das Aroma der Waldheidlbeeren. Daneben werden Heidelbeeren auch tiefgefroren über das ganze Jahr angeboten.

100g Heidelbeeren enthalten 154kJ bzw.36kcal. Sie sind reich an Fruchtsäuren, Mineralstoffen wie z.B. Eisen und Vitaminen.

Kulturheidelbeere
Wasser 84,1%
 
Kohlenhydrate 6,1%
 
Proteine 0,6%
 
Fette 0,6%
 
Rohfaser 4,9%
 



Kulturheidelbeeren Neben dem Rohverzehr eignen sich die kleinen Beeren zur Kaltschale, zusammen mit Milch und Zucker. Eis oder Quarkspeisen verleihen sie eine fruchtige Note.
Weitere Verwendungsmöglichkeiten finden sich z.B. in allerlei Backwaren, da Geschmack und Form der Beeren weitestgehend erhalten bleiben. Strauch

Die Saison reicht von Juni bis September. Die deutschen Wälder (vorwiegend und Kiefern- und fichtenwäldern) sind übersät mit den kleinen Beeren. Theoretisch könnte der Handel aus eigenen Reserven versorgt werden, aber die Ernte ist sehr mühsam. So ist die Gelegenheit groß, Früchte in eigener Regie zu sammeln.


Plantagenmäßiger Anbau erfolgt in großem Maßstab in den USA, in unseren Regionen werden die Heidelbeeren aus den Wildvorkommen genutzt. Große Reserven stammen aus dem Bayrischen Wald und der Oberpfalz. Größtes Gebiet für die Kulturheidelbeere befindet sich in der Lüneburger Heide. Weitere Importe erreichen uns aus den Niederlanden, Frankreich und den osteuropäischen Staaten. Die in den USA angebauten Früchte werden für die weiterverarbeitende Produktion in Joghurt, Konfitüre, Quarkspeisen, "Blueberry-Muffins" oder für Spirituosen, etc. verwendet. Zweig


Strauch Heidelbeeren werden etwa erbsengroß und sind blau bis dunkelviolett. Die Halbsträucher werden ca. 50cm hoch und gedeihen vorwiegend an Waldrandgebieten. Kulturheidelbeeren erreichen eine Höhe von 2m und sind etwas größer in der Form. Beide gehören zur Familie der Ericaceae.

Wie im Text erwähnt, wird zwischen der konzentrierten dunkelfleischigen Waldheidelbeere und der Kulturheidelbeere, die weißfleischiger, größer und weniger aromatisch ist, unterschieden.



Kulturheidelbeeren werden oft mit Markennamen vertrieben, so heißen die aus der Lüneburger Heide z.B. "Die dicken Blauen".

 

Das Werk ist urheberrechtlich geschützt. Veröffentlichungen, Vervielfältigungen, Übersetzungen, Speicherungen oder vergleichbare Verfahren (komplett oder auszugsweise) nur mit spezieller Genehmigung von Fruit life.
 
Ingwerteeseite.de
Alles über Ingwertee & Ingwer
 

 

             


Früchte & Exoten
Nüsse
Raritäten

Familien

Saisonübersicht


Roh anrichten
Rezepte
Trocknen
Händler Liste


Vitamine & Co
Ernährungsformen
Bio


Bücher
Nussknacker
Bilder


Länder
Fremde Früchte

 

Archiv
Impressum

© 2012, Fruitlife