Amazon.de Widgets
Litchis

Zurück zur alphabetischen Suche

Litchi
Litchi
wissenschaftl. Name:
Litchi chinensis
französisch: Litchi
englisch: Litchi, Lychee
spanisch: Lichi,
Ciruela de China
italienisch: Lici, Litchi




Sind Sie Großhändler oder Händler oder wollen Sie einfach auf unserer Site erscheinen?
Wenden Sie sich an unseren Service Werbung
e-mail : werbung@fruitlife.de

 

 



 

Litchi


Frische Litchis sind in unserem Handel nur selten erhältlich, gelegentlich kann man sie in asiatischen Läden erwerben, wo auch die eingelegten Litchis in Konserven ganzjährig vorrätig sind. Litchis sind leuchtend-rot oder matt-rotbräunlich bis gelblich, pflaumengroß, aber rundlich und erinnern im Geschmack an saftigen Erdbeeren mit rosinenartigem Aroma. Achten Sie beim Kauf auf unbeschädigte Ware und nicht so weiche Früchte (sie sollen nur leicht nachgeben). Die Schale ist dünn, aber relativ hart und leicht bedornt. Sie kann leicht zerbrechen bei unvorsichtigem Hantieren. Einmal offene Litchis verderben schnell, sonst sind sie im Kühlschrank, aber auch bei Zimmertemperatur gut eine Woche lagerbar. Litchis

Der Nährwert der Litchi beträgt 315kJ/100g (74kcal/100g). Sie enthält 40mg/100g Vitamin C und relativ viel Kalium. In der Volksmedizin werden Litchis gegen Geschwüre verwendet.

Litchi
Wasser 80%
 
Kohlenhydrate 16,8%
 
Proteine 0,9%
 
Fette 0,3%
 
Rohfaser 1,6%
 


Litchi

Eßbar ist der saftige, durchscheinende Samenmantel. Die Schale ist zerbrechlich und läßt sich wie ein Ei pellen. Der Kern läßt sich leicht vom Fruchtfleisch abtrennen. Litchis eignen sich neben dem Frischverzehr zu Obstsalaten und zu exklusiven Bowlen und Cocktails. Auch Wein läßt sich aus Litchis gewinnen.


Wilde Litchibäume sind noch in Nordchina und Südchina anzutreffen. Rund um das Mittelmeer wird der ziervolle Baum auch angepflanzt, doch fast ohne kommerzielle Nutzung. Marktstand
Markt In Spanien z.B. werden die Litchis Ende August reif. Die Erntezeit ist wie in allen Ländern kurz und dauert nur 2-3 Wochen.
Lieferungen für den deutschen Handel erfolgen fast das ganze Jahr und verteilen sich sie wie folgt: Von November bis Januar aus Madagaskar, Mauritius, Réunion; von Oktober bis Februar aus Südafrika; von März bis Mai aus Thailand; von Mai bis Juni aus Indien und von Juli bis September aus Israel. Marktstand

Die Heimat der Litchi liegt in Südchina. Im 3. Jahrhundert wurde diese Frucht erstmals erwähnt. Optimale Anbaubedingungen bestehen in den Subtropen. Der größte Produzent ist heutzutage Indien, hauptsächlich für den lokalen Markt, danach rangieren China, Thailand, Südafrika, die USA, Madagaskar, Réunion, Mauritius, Australien, Kenia, Brasilien und Israel.


Der Litchibaum ist sehr buschig, immergrün und kann bis zu 10m hoch werden. Das Sapindaceae-Gewächs kann bis zu 2000 Jahre alt werden und liefert jährlich ca. 150kg Früchte, die zu etwa 30 Stück zusammenhängen. Ältere Bäume tragen 500kg und mehr pro Jahr. Im gewerbsmäßigen Anbau werden die kurzgehaltenen Bäume mit Kunststoff- oder Papierhüllen bedeckt, um vor Schadinsekten (Fruchtfliege), Fledermäusen und Vögeln zu schützen. Litchibaum

Die über 100 Litchisorten stammen aus Chinas. In den Anbauländern werden sie unter dem jeweiligen eigenen Namen geführt.

In ihrer Heimat China wird die Frucht ("Lee Chee") auf höchste Weise verehrt. Sie gilt als Liebesfrucht oder Spenderin der Lebensfreude auf Grund ihrer Süße und ihres Aromas.


Das Werk ist urheberrechtlich geschützt. Veröffentlichungen, Vervielfältigungen, Übersetzungen, Speicherungen oder vergleichbare Verfahren (komplett oder auszugsweise) nur mit spezieller Genehmigung von Fruit life.
 
Ingwerteeseite.de
Alles über Ingwertee & Ingwer
 

 

             


Früchte & Exoten
Nüsse
Raritäten

Familien

Saisonübersicht


Roh anrichten
Rezepte
Trocknen
Händler Liste


Vitamine & Co
Ernährungsformen
Bio


Bücher
Nussknacker
Bilder


Länder
Fremde Früchte

 

Archiv
Impressum

© 2012, Fruitlife