Banane

Zurück zur alphabetischen Suche

Banane
Banane
wissenschaftl. Name:
Musa paradisiaca
französisch: Banane
englisch: Banana
spanisch: Plátano, Banana
italienisch: Banana




Sind Sie Großhändler oder Händler oder wollen Sie einfach auf unserer Site erscheinen?
Wenden Sie sich an unseren Service Werbung
e-mail :
werbung@fruitlife.de


Banane

Bananen sind das ganze Jahr über erhältlich. Grün geerntet sind sie im Handel meist hellgelb erhältlich. Einige davon auch noch etwas grün. Je nach Geschmackswunsch läßt sich die Banane in fast allen Reifezuständen verzehren, d.h. grüngelb mit säuerlicher Note bis hin zu dunkelgelb mit schwarzen Punkten und sehr süßem Fleisch ("Tigerbanane").

Bananenfarben

Gelagert werden sollte die Banane bei 13°C, nicht im Kühlschrank, sonst verliert sie ihren Geschmack. Zum Nachreifen sei bemerkt, dass in unseren Küchen die Luft oft zu trocken ist. Zum schnellen Nachreifen legen sie die Bananen zusammen mit einem Apfel verschlossen in eine Plastiktüte.

Der Energiegehalt der Banane beträgt 374kJ/100g (88kcal/ 100g), damit ist er fast dopppelt so hoch wie bei Äpfeln, Birnen oder Zitrusfrüchten.

Bananenscheibe
Wasser 73,9%
 
Kohlenhydrate 20%
 
Proteine 1,2%
 
Fette 0,2%
 
Rohfaser 1,9%
 

Hervorzuheben bei den Mineralstoffen sind Kalium und Phosphor, daneben essentielle Spurenelemente und Selen.
Vitamin A und die B-Vitamine sind nur mäßig vertreten. Vitamin C nur zu 12mg/100g.

Die Banane ist von Natur aus hygienisch verpackt und läßt sich ohne jegliches Werkzeug mit der Hand schälen. Zudem werden die Hände beim Verzehr nicht schmutzig, da die Schale weiterhin als Schutz dient.

Getrocknete Bananen Getrocknete Bananen
Supersüß und konzentriert!!! Die Bananen von ihrer Schale befreien, je nach Wunsch diese längs in die 3 Segmente unterteilen und einfach auf eine
Dörrgerät bei ca. 30-35°C ein bis zwei Tage trocknen lassen. In Scheiben schneiden oder in der ganzen geschälten Form, je größer die Stücke, desto länger die Trocknungszeit. Gut getrocknet sind sie über ein Jahr lang haltbar und ein idealer Snack. Doch Achtung: ungeignet zum Trocknen sind überreife Bananen.

In den Tropen werden die Auspflanzungen zeitlich so gestaffelt, dass das ganze Jahr hindurch geerntet werden kann.

Bananen gehören wie Mangos zu den ältesten Früchten, die der Mensch angebaut hat. Ihr Ursprung liegt in den Tropen Südasiens. Hauptanbaugebiete sind heute Brasilien, Ecuador, Honduras, Costa Rica, Panama und Kolumbien mit riesigen Plantagen. Die Früchte werden grün geerntet und in Kühlschiffen transportiert.

Die Banane gehört zur Familie der Musaceae. Das Blütenbündel wächst aus dem Zentrum des Stammes bis auf eine Länge von 2m heraus und kippt dann um 180°. Die bis zu 200 Früchte pro Staude wachsen nach oben.
Die Reifung am Baum nimmt ca. 90 Tage in Anspruch. Die Früchte werden grün geerntet. Wenn Sie am Baum ausreifen,
würden sie schnell ihren Geschmack

Bananenstaude
Bananenpflanze verlieren. Eine Staude wiegt ca. 20 bis 35kg. Der Reifungsprozess wird durch das natürliche Gas Ethylen ausgelöst, bei dem Stärke zu Zucker umgewandelt wird. Eine Staude erreicht die Höhe von ca. 2,5 bis 3m.

Die bei uns gängige Obstbanane stellt nur 12% der weltweiten Bananenproduktion dar. Den Rest nimmt zum größten Teil die Gemüsebanane ein. In den Tropen ist sie ein so wichtiges Nahrungsmittel wie bei uns die Kartoffel. Dagegen gibt es aber noch unzählige weitere Sorten. Hier die wichtigsten:

Apfelbanane

Apfelbanane
(oder Banane Feige-Apfel)
Kleiner und schmaler in der Form, doch außergewöhnlich im Geschmack! Angenehm säuerlich und unglaublich cremig. Vor allem erhältlich auf den afrikanischen Märkten und den Antillen.

Bananen mit Kernen
Bei wilderen Sorten durchaus üblich.
Wilde Banane
Gemüse-/Kochbanane
Gemüsebanane
Häufig auch als Kochbanane bezeichnet. Doch erreicht diese Frucht auch ohne Kochen einen unvergleichlichen Geschmack. Vollständig bei Raumtemperatur ausgereift wird die Schale tiefschwarz. Auf Fingerdruck sollte das Innere gut nachgeben. Das gelb-rosafarbene Fleisch ist sehr cremig bis puddingartig und süß-säuerlich im Geschmack. Am besten auslöffeln.
Banane Mas
Kleine, gelbe Banane aus den Tropen. Nougatartig im Geschmack.
Mas

Rote Banane
Rote Banane
Hellrote bis dunkelrote Schale. Lachsfarbenes Fruchtfleisch mit mehr Süße.
Banane Kanarie
Ähnlich wie die bei uns bekannte Obstbanane, jedoch in der Konsistenz fester. Dem Namen nach abzuleiten, wird sie in Spanien und auf den Kanarischen Inseln angebaut.
Kanarie

Für neue Sorten schauen Sie sich am besten in Asia- oder afrikanischen Läden um.

Die Banane ist leicht bekömmlich, ein natürlicher und schneller Energielieferant, einfach in der Handhabung und überall erhältlich. Ideal für Kleinkinder, ältere Menschen und Sportler.
Auf Grund des hohen Fasergehalts ideal für die Verdauung. Im Fernen Osten dient ihr Verzehr der Aknebehandlung .


Das Werk ist urheberrechtlich geschützt. Veröffentlichungen, Vervielfältigungen, Übersetzungen, Speicherungen oder vergleichbare Verfahren (komplett oder auszugsweise) nur mit spezieller Genehmigung von Fruit life.
 
 Exotische Früchte online bestellen im Tropenkost-Shop  
Ingwerteeseite.de
Alles über Ingwertee & Ingwer


             


Früchte & Exoten
Nüsse
Raritäten

Familien

Saisonübersicht


Roh anrichten
Rezepte
Trocknen
Händler Liste


Vitamine & Co
Ernährungsformen
Bio


Bücher
Nussknacker
Bilder


Länder
Fremde Früchte

 

Archiv
Impressum

© 2012, Fruitlife