szmtag

             



Früchte & Exoten
Nüsse
Raritäten
Familien
Saisonübersicht


Roh anrichten
Rezepte
Trocknen
Händler Liste


Vitamine & Co
Ernährungsformen
Bio


Bücher
Nussknacker
Bilder


Länder
Fremde Früchte

 

Archiv
Impressum

© 2012, Fruitlife

 

Früchte der Saison
Tomate: Rot-grün vor Rot-gelb.
Orange-gelb gepunktete Tomaten sind meistens weniger schmackhaft als Tomaten mit Grünstich um den Strunk.
Papaya: Zu empfehlen sind die großen Sorten von über 1 kg pro Frucht! Entfernen Sie die Schale nur sehr sparsam!

Die Schale der Kiwi, die Kerne der Papaya:
Mitessen nach Belieben?
Bei welchen Früchten dies gilt und wann es nicht zu empfehlen ist: Artikel

Gentechnik-Selbstbestimmung gesichert
Jedes EU-Land muss Gentechnik auf seinen Feldern verbieten können - dafür hat der Umweltausschuss des Europaparlaments gesorgt. Zu verdanken ist der Erfolg auch einem von 66.236 Menschen unterzeichneten Eil-Appell.

Ältere Meldungen
finden Sie in unserem Newsarchiv

Lagerung von Früchten ist wichtig!
Neben dem Einkauf ist die Lagerung die Grundlage für eine gesunde (Rohkost-)Ernährung. Nur wenn für die Verfügbarkeit guter Produkte ausreichend Sorge getragen wird, stehen dem menschlichen Organismus die einzelnen Früchte genau dann zu Verfügung, wenn er sie benötigt. Erst wenn auch der Bedarf für das jeweilige Produkt da ist, ist der richtige Zeitpunkt es zu essen, ohne sich dabei zu belasten.
Der übliche Druck, bestimmte Lebensmittel zu essen, weil sie "weg müssen", bedeutet einen erheblichen Streßfaktor. Dagegen hilft, den Überblick über die Lagerung zu behalten, und sich immer die Zeit zu nehmen, alle Produkte richtig zu lagern.Tips dazu finden Sie beispielsweise in unserem Früchtelexikon. Denken Sie auch darüber nach, sich einen größeren oder zweiten Kühlschrank zu leisten.

Keimlinge: So geht's
Weichen sie Keimlinge 12 bis 24 Stunden lang auf. Vergessen Sie nicht, das Wasser rechtzeitig wieder abzuschütten, da die Samen sonst "versaufen" können und dann auch nicht mehr keimen. Verwenden Sie gutes Wasser, denn die Keimlinge nehmen dieses jetzt auf und speichern es bis Sie es essen. Am schnellsten keimen Samen übrigens mit (selbstabgefülltem) Quellwasser.
Je nach Geschmack lassen Sie die Sprossen jetzt noch einige Tage keimen. Auch sofort verzehren ist möglich. Bei gutem Rohmaterial sollten sie sich dabei jedes weitere Spühlen der Keimlinge sparen und sie einfach abgedeckt stehenlassen.
Diese Anleitung funktioniert beispielsweise für: Linsen, Erbsen, Kichererbsen, Mungobohnen, Adzukibohnen, Bockshornklee, Dinkel und Hafer.
Buchweizen nur 20 Minuten im Wasser lassen, sonst bildet sich Schleim!
Für alle Keimlinge gilt: Nicht wiederholt spühlen, da sonst der Nährstoffverlust durch das Auswaschen die Keimlinge schwächt und zu Schimmelbildung führt!

 

   
Marktplatz
Exotische Früchte online bestellen im Tropenkost-Shop
Obst-Smoothies mit dem Vitamix
Zaubern Sie leckere, faserfreie & gesunde Smoothies
21 Superfoods in einem Schluck
Gönn Dir die wertvollsten natürlichen Nährstoffe mit Supernaturals 'Alles gut'

fruitlife.de Webutation

 [Yahoo! - Web Sites der Woche]