Amazon.de Widgets
Kassie, Manna

Zurück zur alphabetischen Suche

Kassiestange
Manna oder Kassie
wissenschaftl. Name:
Cassis fistula
französisch: Casse
englisch: Cassia
spanisch: Caña fistula, Casia purgante
italienisch: Cassia





Sind Sie Großhändler oder Händler oder wollen Sie einfach auf unserer Site erscheinen?
Wenden Sie sich an unseren Service Werbung
e-mail : werbung@fruitlife.de




Manna oder Kassie ("Naturmedizin")


Die kleinen, dünnen Stangen sind schwarzbraun und von hölzerner Beschaffenheit, sind aber leicht zu brechen. Innen befinden sich lauter kleine Plättchen, in Fächen angeordnet, die jeweils einen harten, glänzenden Samen enthalten.

Unreifes Kassieplättchen

Um ein Plättchen haftet jeweils klebrig-schwarzes Fruchtmark. Es schmeckt süßlich, ein wenig nach Lakritze bis hin zu Schokolade. Oben sehen Sie ein Foto von unreifer Kassie mit noch gelbem Fruchtmark und grünlicher Schale.
Im Handel ist die Kassie aber immer reif und sofort verzehrbar. Kühl und luftig gelagert ist sie viele Wochen haltbar. Ein Tipp: Es kann sein, dass die Stangen ein wenig austrocknen, das läßt sich aber wieder rückgängig machen, indem Sie die Kassiestangen in feuchte Tücher einwickeln, dann wird das Fruchtmark wieder saftig.

Kassiestange

Roh verzehrt hat Kassie erstaunliche Wirkungen, in der Volksmedizin wird sie zur Blut- und Zellreinigung sowie zur allgemeinen körperlichen Entgiftung verwendet. Ihre Wirkung wird über die Darmtätigkeit erzielt.

Kassieplättchen
Als optimaler Zeitpunkt des Verzehrs haben sich die Morgenstunden erwiesen, um die nach dem Biorhythmus bereits geleistete Entgiftung zu unterstützen. Das Fruchtmark wird auch in großem Umfang exportiert, um daraus milde Abführmittel herzustellen. Doch roh verzehrt, können Sie die Wirkung selbst genau dosieren und kontrollieren.

Mit Hilfe eines gewöhnlichen Nußknackers lassen sich die Stangen aufbrechen. Mit einem Messer können Sie die einzelnen Plättchen herausnehmen und dann am besten ein Plättchen nach dem anderen auslutschen. Seien Sie vorsichtig, da die Wirkung mitunter sehr stark sein kann. Der Geschmack wird aber sehr unangenehm, wenn der Körper genug Kassie hat.

Kassie reift während des ganzen Jahres, ist also immer verfügbar.

In den gesamten Tropen ist die Baumart in Wildwuchs anzutreffen.Oft wird der Kassiebaum auch als Zierholz angepflanzt. Kultiviert wird er im tropischen Südostasien, in Indien, Afrika und im tropischen Amerika, selten auch im Mittelmeerraum. Importe erfolgen hauptsächlich aus Indonesien. Kassiestange

Kaasiebaum Der Kassiebaum wird bis zu 9m hoch, mit breiter Krone. Die Röhrenfrüchte hängen an den Ästen hinab, sie messen in der Länge 30-60cm, in der Breite nur 2-3cm. Im Gegensatz zum verwandten Johannisbrot, ebenso zur Familie der Leguminosae gehörig, ist die Außenschale nicht eßbar, sondern die kleinen Plättchen im Inneren mit dem schmelzenden Fruchtmark.

Es existieren ca. 400 tropische Pflanzen der Gattung Cassia, wobei die Cassia fistula die wesentlichste Rolle spielt. Kassiestangen





Das Werk ist urheberrechtlich geschützt. Veröffentlichungen, Vervielfältigungen, Übersetzungen, Speicherungen oder vergleichbare Verfahren (komplett oder auszugsweise) nur mit spezieller Genehmigung von Fruit life.
 
Ingwerteeseite.de
Alles über Ingwertee & Ingwer
 

 

             


Früchte & Exoten
Nüsse
Raritäten

Familien

Saisonübersicht


Roh anrichten
Rezepte
Trocknen
Händler Liste


Vitamine & Co
Ernährungsformen
Bio


Bücher
Nussknacker
Bilder


Länder
Fremde Früchte

 

Archiv
Impressum

© 2012, Fruitlife